Platzreife

zur Erlangung der Platzreife 

Der Kurs wird als 

Gruppenkurs                 2 x 4 Stunden Wochenendkurs / Termine
Einzelkurs   ( 1 P )        10 Stunden nach Vereinbarung
Partnerkurs ( 2 P )        10 Stunden nach Vereinbarung

angeboten.

Ablauf der Platzreife

Kursprogramm 

Golftraining         Putten, Chippen, Pitchen (kurze Schläge) 
Praktische Regel - und Etikettekunde  

 


Kursprogramm 

Golftraining         Spiel auf dem Platz
Praktische Regel - und Etikettekunde
Auffrischung von Tag 1, Langes Spiel (Eisen)  

 


Kursprogramm 

Golftraining        

Auffrischung ,Langes Spiel (Eisen + Hölzer)
Spiel auf dem Platz 
Praktische Regel - und Etikettekunde  

 


Kursprogramm 

Golftraining         Auffrischung , Bunkerschläge
Spiel auf dem Platz 
Praktische Regel - und Etikettekunde  

 


Kursprogramm 

Spiel auf dem PLatz                         Platzerlaubnis - Prüfungstag (im Anschluss an den Kurs )
9 Löcher Spiel auf dem Platz (praktische Prüfung) 
Schriftlicher Regel - und Etikettetest  

 


Leistungsinhalt

12 Stunden Golftraining inkl.
Leihschläger,Übungsbälle,Platzgebühren und Platzreifeprüfung in Theorie und Praxis 
Fachberatung bei der Wahl des individuell richtigen Schlägersatzes  


 

Kursgebühr

Einzel Kurs                    

1 Person           349,00 EUR 
Partner Kurs 

2 Personen        299,00 EUR  p.P 
                           
 




 

Platzreifeprüfung

Die Platzreife - Prüfung erfolgt nach den Richtlinien des Deutschen Golf Verbandes. Die Prüfung besteht aus drei Teilen:

  1. Verhalten auf dem Golfplatz ( Etikette ), 30 Minuten
  2. Golfspiel auf dem Platz, 150 Minuten
  3. Theoretische Prüfung


Praktische Prüfung 

Verhalten auf dem Golfplatz ( Etikette ) anhand von praktischen Beispielen.

Danach spielen sie 9 Löcher auf dem Platz. Das Erreichen von "4 über Par "an einem Loch wird mit 1 Punkt bewertet. Jeder Schlag weniger bedeutet einen Punkt mehr. Insgesamt sollten Sie 12 Punkte in 2, 5 Stunden erreichen.



Theoretische Prüfung 

Sie beantworten schriftlich 30 Fragen zu grundlegenden Golfregeln und zur Etikette in einem Multiple - Choice - Verfahren, 15 zur Regelkunde, zwölf zur Etikette und drei allgemeine Fragen zum Golfsport. Zum Bestehen der Prüfung dürfen maximal vier Fehler bei den Regeln und zwei aus dem Bereich Etikette / Allgemeines gemacht werden. Als Hilfsmittel ist das offizielle DGV - Regelbuch erlaubt.